Evangelisches Flüchtlingsnetzwerk Hannover - Garbsen - Seelze

Der Evangelisch-lutherische Stadtkirchenverband Hannover steht bei der Flüchtlingsfrage in einer Doppelverantwortung: Zum einem gegenüber den zu begleitenden Flüchtlingen und zum anderen gegenüber den Ehrenamtlichen aus den Kirchengemeinden. Als christliche Kirche muss und will sie sich diesen Herausforderungen stellen.

Der Stadtkirchenverband Hannover will dazu beitragen
-  die positive Willkommenskultur zu stärken und zu bewahren.
-  eine langfristige Unterstützungskultur zu entwickeln, zu gestalten und zu pflegen.
-  Wohnraum soweit wie möglich bereitzustellen.
-  die entstehenden Konflikte sensibel wahrzunehmen und sie mit  einem Krisenmodus zu entschärfen. Es müssen Lösungsstrategien entwickelt werden und Berührungsängste abgebaut werden.
-  den qualifizierten Umgang mit den weiteren Entwicklungen zum Thema Flüchtlinge zu fördern.
-  Informationen über die aktuelle Situation zu vermitteln.

Ansprechpersonen des Evangelischen Flüchtlingsnetzwerkes des Stadtkirchenverbandes Hannover

-   Insa Becker-Wook, Kommunikation
-   Rebekka Hinze, Koordinatorin Ehrenamt und Flüchtlingsarbeit in Garbsen
-   Johannes Meyer, Koordinator Ehrenamt/Flüchtlingsarbeit & Mobile Fahrradwerkstatt
-   Martin Beckmann, Haus der Religionen
-   Karl-Martin Voget, Flüchtlingsseelsorger
 
c/o Diakonisches Werk Hannover, Burgstraße 10, 30159 Hannover

Hotline: 0180-2231252
eMail: helfen@kirche-hannover.de

 
EFN-Logo
EFN-Logo