P. Stephan Lackner

Stephan Lackner

Telefon 0511.3536836
Mobil 0172.4723113
E-Mail

Hanns-Lilje-Platz 4/5
30159 Hannover

Gut erreichbar: Dienstag bis Freitag 15 - 19 Uhr
Freitag und Sonnabend 11 – 14 h

Institution

Einrichtung Wiedereintrittsstelle »Kirche im Blick«
Sprengel Hannover
Kirchenkreis Stadtkirchenverband
Website

Kirche / Glaube

Ich bin getauft

in Großburgwedel am 18.11.1961, genau drei Monate nach meiner Geburt.

Ich bin konfirmiert

am 09.03.1975 in der Pestalozzistiftung in Großburgwedel durch meinen Patenonkel Pastor Hans-Georg Badenhop, damaliger Leiter der Pestalozzistiftung.

Mein Konfirmationsspruch lautet: "Lehre mich tun nach deinem Wohlgefallen. Denn du bist mein Gott, dein guter Geist führe mcih auf ebener Bahn." Psalm 143,10. Den habe ich mir damals selber ausgewählt.

 

Ich bin ordiniert

am 04.12.1988 in der Johanneskirche in Soltau durch Landessuperintendent Dr. Hans-Christian Drömann.

Persönliches

Über mich (Kurztext)

Ich bin in Hannover geboren und in Großburgwedel aufgewachsen. Nach dem Abitur habe ich Theologie mit Missionstheologie und Religionswissenschaft in Hermannsburg studiert und habe danach ein Vikariatsjahr in Rio de Janeiro/ Brasilien und eineinhalb Jahre Vikariat in Hamburg gemacht. Nach dem zweiten Examen bin ich dann für 9 Jahre von der EKD zu einem Dienst in Sao Paulo/ Brasilien ausgesandt worden. Hier habe ich als Pastor der ABCD-Gemeinde in der Evangelischen Kirche Lutherischen Bekenntnisses in Brasilien (EKLBB) gearbeitet. Von Dezember 1997 bis Dez 2013 war ich Pastor in der Kirchengemeinde Nahrendorf im Kirchenkreis Bleckede. Seit Januar 2014 Leiter der Weidereintrittsstelle im Stadtkirchenverband Hanover.

Ausbildung, Beruf

Habe mit großer Freude Theologie studiert (nur mit Latein, Griechisch und Hebräisch hab ich mich gequält) und bin mit Begeisterung Pastor der evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers. Schon immer war ich sehr mit der Jugendarbeit verbunden. Mit Konfis und Jugendlichen zusammen was zu machen, Freizeiten zu gestalten, auf Fahrt zu gehen, einfach toll. 

Ich engagiere mich für

Eine Welt, Mission und Ökumene, Partnerschaften und Partnerkirchen, Freiwilliges Soziales Jahr im Ausland, Befreiungstheologie, Orthopraxis.

Ich freue mich über

fröhliche Menschen, die nicht alles so bitter ernst nehmen. Über Humor, über Unkompliziertheit und Improvisation. Wenn die Sonne scheint bin ich besonders gut drauf.

Ich ärgere mich über

kleinkarierte Ordnungen, engstirnige Verfahrensweisen, unfreundliche Zeitgenossen, muffelig reagierende Menschen, kurz um: es geht auch anders:

Versuchs mal mit Gemütlichkeit... und natürlich mit Freundlichkeit.

Kaffee oder Tee? Kaffee